Intime Bilder vom Exfreund gefunden

Exfreund-Fantasien verfolgen mich
Frühere Beziehung
als Belastung

Bilder vom Exfreund
Bilder vom Exfreund

Bilder vom Exfreund
verraten Geheimnisse, die ich nicht wusste

Wir sind seit fünf Jahren verheiratet und soweit miteinander sehr glücklich. Neulich hat mich meine Frau gebeten, neue Updates auf Ihrem Laptop zu installieren. Dabei habe ich gesehen, dass im Hintergrund noch ein Ordner mit alten Urlaubsfotos offen war. Aus Neugierde habe ich reingeklickt- auch wenn mir klar war, dass das nicht OK ist.

Ich habe dann eine Bilderserie entdeckt, wo sie offenbar mit Ihrem Exfreund Urlaub auf den Kanaren gemacht hat. Dabei hat Sie nicht nur die Landschaft fotografiert, sondern vor allem Bilder, die Ihren Exfreund halbnackt oder sogar ganz nackt zeigen: im Hotelzimmer, am Strand, irgendwo in den Bergen. Auch von ihr selbst ist eine Serie mit Nacktbildern dabei.

Richtig ärgerlich macht mich, dass Sie mir gesagt hat, Sie wäre mit Ihrem Ex niemals in die Ferien gefahren. Und außerdem hatte sie mir mal gesagt, als ich danach gefragt hatte, dass es von dem Ex keine Bilder geben würde, die Sie mir zeigen könnte, weil Sie alle Aufnahmen längst gelöscht hätte. Und jetzt muss ich feststellen, dass Sie sich genau diese Bilder offenbar gerade angeschaut hat. Von mir hatte Sie übrigens selbst mal verlangt, dass ich meine eigenen Bilder von meiner Exfreundin lösche.

Ich bin jetzt etwas sauer, weil Sie mich gleich doppelt angelogen hat: Sie war mit Ihrem Exfreund im Urlaub und natürlich gibt es Bilder von ihm, sogar nackt. Und sie schaut sich diese Bilder immer noch heimlich an.

Toll finde ich das auch deswegen nicht, weil Ihr Exfreund vermutlich auch die Nacktbilder von ihr immer noch hat.

Was soll ich machen? Einfach so tun, als wär nichts?
Ein richtig toller Schauspieler bin ich nicht, und sie wird, auch wenn sie den Grund nicht kennt, merken, dass irgendwas nicht stimmt.

Martin K. (Name geändert)

Intime Bilder vom Exfreund angeguckt-
Was kann das bedeuten?

Hallo Martin,

Sie sind mit Ihrer Frau seit fünf Jahren glücklich verheiratet: Jetzt entdecken Sie, dass sich Ihre Frau unlängst alte Urlaubsfotos angesehen hat, die sie selbst und ihren Exfreund nackt zeigen.

Sie sind ärgerlich, weil Ihre Frau von Ihnen verlangt hat, Bilder Ihrer Exfreundin zu löschen, und weil sie behauptet hat, sie wäre nie mit dem Exfreund in die Ferien gefahren und es gäbe auch keine Bilder von ihm.

Mögliche Erklärungen:
Vom besten bis zum schlimmsten Fall

Die Situation ist schwierig einzuschätzen, weil Sie Ihre Frau noch nicht gefragt haben. Die Bilder auf dem Computer können vieles bedeuten. Eine harmlose Erklärungen wäre:

  • Der Ordner war nur versehentlich geöffnet. An die Nacktbilder hatte Ihre Frau gar nicht mehr gedacht.
  • Ihre Frau hatte möglicherweise selbst bereits geglaubt, dass die Nacktbilder gelöscht gewesen waren.
  • Und die Lüge, niemals mit dem Exfreund in Urlaub gefahren zu sein, hatte sie deswegen zu Ihnen gesagt, weil ihr die Urlaubsgeschichte so peinlich ist, dass sie darüber nicht sprechen will.

Die maximal negative Erklärung wäre:

  • Ihre Frau hat das sexuelle Interesse an Ihnen verloren und holt daher die Bilder vom Exfreund wieder hervor.
  • Sie hat bereits wieder Kontakt mit dem Exfreund. Daher ihr aktuelles Interesse an den Bildern.

Das ist allerdings extrem unwahrscheinlich. Dann hätten Sie eher aktuelle Mails oder Aufzeichnungen von Chats gefunden. Es sind ja jahrealte Bilder vom Exfreund, die Sie in dem Ordner gefunden haben, und nichts Neues.

Bleibt also noch die mittlere Möglichkeit:

  • Ihrer Frau sind die Erinnerungen an die Kanarenreise mit dem Exfreund immer noch viel wert.
  • Sie hat es nie übers Herz gebracht, diese Bilder zu löschen.
  • Der Ordner war geöffnet, weil sie sich diese Bilder gerade wieder angesehen hatte.

Bilder vom Exfreund:
Falls Ihre Frau immer noch der Vergangenheit nachhängt

Das Problem in diesem Fall:
Ihre Frau hat den Schmerz über die Trennung von ihrem Exfreund auch nach fünf Jahren Ehe mit Ihnen noch nicht überwunden. Deshalb hat sie die Bilder auf dem Rechner und sieht sie sich öfters an. Sie hängt dieser Vergangenheit immer noch nach und mißt die Gegenwart an einer stark verklärten Vergangenheit.

Der Exfreund auf den Bildern wäre dann gar keine echte Konkurrenz zu Ihnen, sondern ein Ideal, das mit niemandem in der aktuellen Wirklichkeit etwas zu tun hat. Der Bildermann, nicht alternd, für immer in Urlaubslaune und Urlaubspose, taugt nur für Tagträume.

Wenn dem so ist, stellt sich die Frage: Warum hat es Ihre Frau nötig, so sehr in ihren Träumen und in der Vergangenheit festzuhängen? Was geben ihr diese Träume, das ihr die Gegenwart mit Ihnen nicht geben kann?

Die Wahrheit
erfahren Sie nur bei einer Aussprache

Wenn Sie Ihrer Frau nicht erzählen, dass Sie sich die Bilder angesehen haben, werden Sie den Grund nicht herausfinden. Ihren Ärger und Ihre Unsicherheit werden Sie weiter mit sich herumtragen müssen, und Ihre unausgesprochenen Gefühle werden Ihre Partnerschaft belasten. Denn Ihre Frau wird, wie sie selbst sagen, merken, dass etwas nicht stimmt. Und ohne Aussprache gibt es keine Möglichkeit, da schnell wieder herauszukommen.

Von daher spricht einiges dafür, dass Sie Ihrer Frau erzählen, dass Sie sich die Bilder angesehen haben. Auch wenn Sie sich dafür genieren, so neugierig gewesen zu sein und auf Ihrem Computer herumgeschnüffelt zu haben.

Im besten Falle (siehe oben) hat Ihre Frau die Bilder nur aus Versehen nicht gelöscht und Ihnen die Kanarenreise aus Peinlichkeit verschwiegen. Dann kann es sein, dass Sie beide einen kurzen Augenblick beschämt sein werden- und dann miteinander über den Vorfall lachen können.

Wenn sich aber herausstellt, dass Ihre Frau tatsächlich Schwierigkeiten hat, von dem idealisierten Bild ihres Exfreundes loszulassen, dann könnte es für Sie beide sinnvoll sein, psychotherapeutische Beratung in Anspruch zu nehmen. Gemeinsam mit einem Therapeuten fällt es Ihnen beiden vermutlich leichter, ohne vorschnelle Schuldzuweisungen und Aggressionen daran zu arbeiten, sich gegenseitig besser zu verstehen und alle bisher unausgesprochenen „Altlasten“ und aktuellen Probleme jetzt offen auszusprechen.

Mit freundlichen Grüßen
Mausklick deaktivieren © M.Petery.
Dr. rer. biol. hum. Michael Petery

PS: Vielleicht ist auch der Artikel „Exfreund-Fantasien verfolgen mich“ für Sie interessant.

Haben Sie selbst eine Frage
oder benötigen Sie psychologische Beratung?

Vereinbaren Sie einen kostenlosen Ersttermin für meine Online-Sprechstunde per Mail:

michael@petery.eu

Dr. rer. biol. hum. Michael Petery

Gerne berate ich Sie bei allen Themen der Sexualtherapie:

  • sexuelle Probleme aller Art
  • Angst (Versagensangst, sexuelle Ängste…), Depression
  • Beziehungsprobleme, Partnerschaftsprobleme
  • Homosexualität und Coming-Out
  • BDSM und Fetisch
  • Erektionsprobleme: Erektionsstörung, vorzeitiger Samenerguss
  • Impotenz, Frigidität, Orgasmusprobleme
  • Partnersuche
  • Paartherapie, Eheberatung
  • und vieles mehr.
Sending
User Review
4.43 (7 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.